Achtsamkeitstrainer Ausbildung

In einer Ausbildung zum Achtsamkeitstrainer bekommt man einen Einblick in die Geschichte und dem Ursprung der Achtsamkeit. Den Auszubildenden werden die vier Grundlagen der Achtsamkeit gezeigt und beigebracht. Die 4 Grundlagen sind Körperwahrnehmung, Gefühle und Empfindungen, Achtsamkeit auf den Geist und Achtsamkeit auf geistige Objekte.

Zu dem werden verschiedene Techniken und Methoden der Achtsamkeit erlernt und bei verschiedenen Übungen eingesetzt. Menschen können diese Ausbildung auch nur für sich selbst nutzen um wieder achtsamer und zufriedener zu werden. Durch die Anwendung der verschiedenen Methoden der Achtsamkeit gehen Sie wieder entspannter dem Leben entgegen und können sich voll und ganz auf das Wesentliche konzentrieren.



Machen Sie eine Ausbildung zum Achtsamkeitstrainer und bieten Sie Ihren Patienten Achtsamkeitskurse an

Als selbständiger Achtsamkeitstrainer kann man eigene Achtsamkeitskurse und Seminare leiten. Durch die Ausbildung erhält man ein Zertifikat, dass einen dazu berechtigt, anderen Menschen in solchen Kursen oder Seminaren die Methoden und Übungen der Achtsamkeit seriös beizubringen. Viele Symptome wie zum Beispiel Streß können mit der Achtsamkeit behandelt werden.


Ausbildung Burnout Berater

Achtsamkeitstrainer Ausbildung

Weitere Blogbeiträge zum Thema:

Achtsamkeitstrainer Ausbildung Ausbildung Burnout Berater Ausbildung Entspannung Ausbildung Entspannungspädagoge Ausbildung Entspannungstrainer Ausbildung Gesundheitsberater Ausbildung Hypnose Ausbildung Kommunikationstrainer Ausbildung Resilienztrainer Achtsamkeitstrainer Ausbildung Ausbildung Hypnose Ausbildung Entspannung Ausbildung Entspannungspädagoge